GUTES WEDDING, SCHLECHTES WEDDING ist eine weltweit einzigartige Theater-Sitcom.

 

Seit 2003 hat sie sich zum Publikumserfolg entwickelt. Die Serie erzählt Geschichten aus Berlin - über Generationskonflikte, Selbstfindung, Dönerbuden-Lifestyle und Beziehungen aller Art. Mit geballtem Humor und Selbstironie kommen topaktuelle Themen auf den Tisch und die GWSW-Figuren spielen seit über 126 Folgen in bester Comedy-Manier mit Klischees und Absurditäten.

 

Das Hauptfigurenpersonal ist konstant, z.B. Uschi Sonne (rheinländische Frohnatur), Esra (Schülerin), James (Brexit-Flüchtling), Kalle (lispelnder Postbote), Lore Lei (prenzlberger Mutter und Unternehmerin), Manolo (Tanzlehrer) und Lothar (hessischer Sportlehrer).

 

Die Theater-Sitcom, bei der in Serienmanier eine Folge an die andere anschließt, hat sich zum Dauerbrenner entwickelt, mit einem Stammpublikumsanteil von 60 Prozent. Die Sitcom wird fünf Tage pro Woche gespielt, alle sechs bis 8 Wochen zeigen wir eine neue Premiere. Zu Beginn jeder Folge läuft per Video auf der Rückprojektionsleinwand „Zuletzt bei...“, so dass auch Newcomer schnell in die "GWSW-Welt" einsteigen. Frei nach der Devise "Nah sehen, statt Fernsehen!" gibt Theaterleiter Oliver Tautorat jeden Abend als Postbote Kalle den Impresario und begrüßt die Gäste persönlich.

 

Im Januar 2020 feiert die erfolgreiche Theater-Sitcom 16-jähriges Jubiläum.

Seit 2017 war Philipp Lang Autor der Serie, ab GWSW Folge 126 schreibt ein Autorenteam die Folgen für GWSW.

Zum 01. Januar hat Julian Mau die Regie für die Sitcom übernommen.